Mittwoch, 10. Mai 2017

Elfenmacht von Bernhard Hennen

Broschiert: 576 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (20. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453268911
ISBN-13: 978-3453268913
Preis: 17,99 Euro
Wer wird künftig über die verwunschene Albenmark herrschen? Sind es die grausamen Drachen oder die raubeinigen Zwerge? Oder die geheimnisvollen Elfen, deren Kräfte bisher im Verborgenen geschlummert haben? Als die beiden Geschwister Emerelle und Meliander sich auf die Suche nach ihrer verschwundenen Mutter machen, der legendären Drachenelfe Nandalee, ahnen sie nicht, dass ihre Reise das Schicksal aller Völker Albenmarks für immer verändern wird. Während Emerelle den Weg des Kampfes wählt, findet ihr stillerer Bruder eine junge, mysteriöse Elfe, die ihn vom ersten Augenblick an fasziniert. Doch es gibt Geheimnisse, an deren Wurzeln man nicht rühren sollte. (Klappentext: Amazon)
Bei der "Elfen-Reihe" und der dazugehörigen "Drachenelfen-Buchreihe" habe ich das Pferd sprichwörtlich von hinten aufgezäumt und dieses hier zuerst gelesen. Danach habe ich mir ALLE Bücher der Reihe besorgt.

Kurz um was es in dem Buch geht. Emerelle und ihr Bruder Meliander trennen sich beide auf der Suche nach ihrer Mutter Nandalee. Während Emerelle sich ganz der Suche nach ihrer Mutter verschreibt, hat Meliander andere Pläne. Das sich ihre Wege deshalb schnell trennen ist klar. Emerelle gerät immer wieder in Gefahr und schafft es durch ihre kämpferischen Fähigkeiten oftmals in fast auswegslose Situationen zu kommen. Meliander, der mir ein wenig ruhiger und gefasster vorkam, kommt ist einem Geheimniss auf der Spur, von dem seine Schwester nichts ahnt.

Was ich toll fand war Emerelle mal richtig kennen zulernen. Sie ist mutig und kämpft verbissen für ihre Ziele. Dabei bleibt sie einem aber dennoch immer liebenswürdig, auch wenn sie ganz ihrer elflischen Art gerecht, andere als weniger gesegnet findet.
Meliander hat mir auch gut gefallen, auch wenn er mir teilweise ein wenig zu emotional rüber kam. Das lies ihn in meinen Augen leicht schwach wirken, das ist er jedoch nicht. Er ist loyal und auch er bleibt seinem Ziel treu.

Was ich noch toll fand war der Nebencharakter Falrach, was für ein Schlingel. Ich musste echt öfters über ihn lachen. Sehr gelungen. Aber auch die anderen wie die Kobolde fand ich super getroffen. Sowas rundet eine tolle Geschichte einfach perfekt ab.
Zum Schreibstil kann ich nur soviel sagen, es liest sich sehr flüssig. Die bildhaften Beschreibungen lassen den Leser in die Geschichte eintauchen und mit den Charakteren mitfiebern.
Also für Fantasyfans ein echter Kauftipp. Da ich mich gerade in die Elfen-Bücher einlese kann ich euch schon jetzt sagen, das ich den Kauf nicht bereut habe. Fantasy vom Feinsten mit tollen Wesen und interessanten Figuren, was will man mehr?

Drachenmacht bekommt 5/5 Sternen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥