Dienstag, 16. Mai 2017

Der Drachenflüsterer - Die Feuer von Arknon von Boris Koch

Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (20. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453271041
ISBN-13: 978-3453271043
Preis: 12,99 Euro


Der junge Ben ist Drachenflüsterer und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die majestätischen Geschöpfe vor der Verfolgung durch die Drachenritter zu schützen. Eine Mission, mit der er sich im Großtirdischen Reich viele gefährliche Feinde verschafft hat. Als der am meisten gefürchtete Kopfgeldjäger des Landes auf Ben angesetzt wird, muss dieser fliehen, begleitet von seinem treuen Gefährten, dem Drachen Aiphyron. Es bleibt ihm nur eine Hoffnung: Im Ewigen Eis, bei den weißen Drachen, könnte es ein wirksames Mittel geben, um den Orden dauerhaft zu schlagen. Doch der Weg dorthin ist gefährlich – und die weißen Drachen gelten als besonders grausam. Andererseits: Wann hätte Ben sich jemals vor Drachen gefürchtet? (Klappentext: Amazon)

Zuerst habe ich gar nicht bemerkt das ich ei Buch in den Händen halte das der vierte Teil einer Buchreihe ist. Ich kam gut in die Handlung hinein und wie gesagt, das bemerkt habe ich erst später, hat aber nichts ausgemacht.

Zur Handlung; Ben ist ein Drachenflüsterer, das heißt er versteht sie und sie sind auch mit seine besten Freunde überhaupt. Leider gibt es mit dem Orden einen Gegenspieler, der die eigentlich friedlichen Wesen, durch Lügen und Intrigen unter seine eigene Kontrolle bringen möchte. Viel Unterstützung erfährt Ben natürlich nicht, denn fast überall fürchten sich die Menschen vor den Drachen.

Die Geschichte beginnt jedoch mit Cathe, einem Mädchen das sich an den Drachen rächen will. Alles in allem fand ich die erste Buchhälfte ein wenig schwerer und langatmiger zu lesen. Die Handlung kam langsam in Gang und ich habe immer auf "mehr" gewartet. Dieses kam dann jedoch ab der Mitte etwa. Da war ich froh dran geblieben zu sein.

Die Charaktere haben auch ab da ein wenig mehr an Tiefe gewonnen und die Handlung wurde an vielen Stellen stimmiger. Was mir auch gefallen hat, das Herr Koch das Bild der Drachen so gut gezeichnet hat. Teilweise nahm er Klischees zu Hilfe und konnte damit die Unterschiede noch deutlicher zeigen.
Dank des locker leichten Schreibstils von Boris Koch, den tollen Beschreibungen und den dazu passenden Charakteren machte es Spaß Ben durch das Buch zu folgen.


Also selbst wenn man so wie ich die Vorbände nicht kennt kann man das Buch echt gut lesen. Es macht Spaß dem jungen Ben und den Drachen zuzusehen wie sie sich gegen das Böse behaupten und ihnen auf ihrer Reise zu begleiten. Die Erzählung ist für jüngere Leser sowie ältere geeignet, auch wenn es weniger blutig zugeht.
Der Drachenflüsterer-Die Feuer von Arknon bekommt 4/5 Sternen




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥