Mittwoch, 12. Oktober 2016

Die Länder von Eis und Feuer von George R.R. Martin

Keine Kommentare:

Verlag: Penhaligon Verlag (26. September 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3764531703
ISBN-13: 978-3764531706
Preis: 39,99 Euro


Mit dieser exklusiven Kartensammlung wird die Welt von Eis und Feuer noch lebendiger. Jede Karte ist vierfarbig illustriert, detailgetreu und unglaublich informativ. Das Kernstück bildet die Weltkarte mit Westeros und den Ländern jenseits der Meerenge, deren Details sich in den weiteren Karten noch vertiefen. Nie zuvor wurde die ganze Schöpfungskraft von George R.R. Martin so umfassend abgebildet. Und nie zuvor war es für Leser von Das Lied von Eis und Feuer und Fans der Fernsehserie so einfach und faszinierend, den Spuren ihrer Helden zu folgen, ( Klappentext:Amazon)


Gleich vorweg, der Schuber sieht im Original noch viel schöner aus. Das Bild bringt es leider nicht so gut zum Ausdruck. Was drin enthalten ist; 12 hochwertige Faltkarten die einem Kartenfan wie mir echt Riesenspaß machen. Mit akribischer Detailverliebtheit wurde dort jeder noch so kleine Ort eingetragen. Toll.

Wer schon immer mal wissen wollte wo nun Winterfell genau liegt, welche Orte noch dort sind oder wie gar die Entfernungen sind. Der kann sich mit den Karten noch ein wenig besser orientieren und so noch einen Tick mehr in die tolle Welt Westeros eintauchen.

Unter anderem enthalten; Königsmund, der Osten, die Sklavenbucht,Westeros und viele mehr. Gefallen haben sie mir alle und Dank des tollen Schubers erhält es einen Ehrenplatz im Regal.
Meinung: Für Fans einfach ein Must have


Die Länder von Eis und Feuer erhält 5 von 5 Sternen


Tanz der Klingen (1) - Jeff Salyards

Keine Kommentare:
Broschiert: 432 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (13. Juni 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453315030
ISBN-13: 978-3453315037
Originaltitel: Scourge of the Betrayer - Bloodsounder's Arc Book 1
Preis: 14,99 EuroVon Captain Braylar Killcoin, dem ebenso raubeinigen wie rätselhaften Anführer einer syldoonischen Söldnertruppe, sagt man, er sei hinterhältig, blutrünstig und würde sogar seine eigene Mutter an den Teufel verscherbeln. Eines Tages heuert Killcoin den jungen Chronisten Arki an – er soll die Söldner auf einer geheimen Mission begleiten und ihre Taten schriftlich festhalten. Für Arki beginnt das größte Abenteuer seines Lebens. Ein Abenteuer, das er jedoch erst einmal überleben muss, bevor er es niederschreiben kann (Klappentext:Amazon)


Arkis größter Wunsch war es schon immer etwas von der Welt zu sehen und so landet er schließlich bei Captain Killcoin. Das es hier anders zugeht als er erwartet hatte, wird ihm schnell klar. Dem Captain eilt ein eher zweifelhafter Ruf vorraus. Ich persönlich fand den Captain aber ganz nett. Wahrscheinlich ist er auch eher ein Wolf im Schafspelz.
Arki hingegen wirkte auf mich zu beginn ein wenig scheu und zurückhaltend. Aber er macht im weiteren Buchverlauf eine leichte Wendung durch.
Leider war es das auch schon. Insgesamt waren mir die ganzen Charaktere nämlich alle leider ein wenig zu flach.

Zur Handlung selbst kann ich Euch nicht soviel verraten ohne alles zu spoilern, mir persönlich haben die Intrigen und Verstrickungen in welche die Figuren verwickelt waren interessant. Auch die Ideen haben mir gut gefallen. Ebenso der leicht leserliche Schreibstil des Autors.
Weniger gefallen hat mir leider das alles insgesamt irgendwie oberflächlich gewirkt hat. Die Orte, die Charaktere - all das war meiner Meinung nach nur angedeutet. Da hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht.

Klingt jetzt vielleicht etwas sehr negativ, aber mir hat das Buch trotzdem Spaß gemacht. Es war schön zu lesen, die Handlung interessant und auch das ganze drumherum hat mir gut gepasst. Action gab es mehr als genug und ich bin mir sicher das es in Buch Nummer zwei dann noch mehr zur Sache gehen wird.

Trotz kleinerer Schwächen macht das Buch Spaß zu lesen. Die Charaktere sind leider nicht so gut ausgearbeitet das sie einem im Gedächtnis bleiben, aber das kann man beiseite lassen. Ich musste bei der Kneipenszene lachen als der eine Soldat den "falschen" nach oben tragen wollte. Das war unfreiwillig echt komisch. Also für kurzweilige Lesestunden kann ich das Buch schon empfehlen.


Tanz der Klingen erhält 3 von 5 Sternen



Samstag, 1. Oktober 2016

Shilsas- In den Nebeln von Chris P. Rolls

Kommentare:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 853 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 535 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B01LZA96EQ
Preis: 7,99 Euro
Hoch über nebeligen Schluchten liegt die Stadt Shilsas, nur durch Seilbahnen zu erreichen. Stadt der Sünde und des Elends, in der einzig der Tod Gesetz ist.
Navasirt Dadashian ist nur eine einfache Hure, der versucht, lange genug zu überleben, um die Ablösesumme und Passage über die Schlucht bezahlen und der Stadt entkommen zu können. Leichtsinn und Mut führen ihn zu dem gefürchtetsten Mann der Stadt: Matous Azatyan, genannt Hazar Maher, Herr der tausend Tode, den er wider Erwarten beeindruckt. Und auch Nava bekommt den geheimnisvollen Assassinen nicht mehr aus dem Kopf. Bald schon wird er hineingezogen in ein Chaos aus Argwohn, Fragen und Intrigen. Welches Geheimnis verbirgt sich hinter Matous? Welcher mächtige Feind zieht die Fäden des Netzes, dass sich immer enger um Nava und Matous spinnt? Nava weiß nur eines: Traue niemandem in Shilsas. (Klappentext:Amazon)


Kann es gut gehen wenn man Fantasy und GayRomance mischt? Es kann. Der Beweis ist Shilsas, ein Buch das ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Ich konnte es einfach nicht aus den Händen legen. Ihr sollt auch erfahren warum.

Es beginnt schon bei den beiden Hauptcharkteren. Nava arbeitet als Hure und will so schnell wie möglich aus Shilsas fort. Dafür nimmt der Junge Mann so einiges auf sich. Als er schließlich eines Tages für seien Dienste nur eine Art Münze erhält, macht er sich auf den Weg in die Schatten. Dort trifft er zum ersten mal auf Matous, den gefürchteten Herren der Schatten. Das knistern zwischen beiden ist deutlich spürbar und genial umgesetzt. Man fiebert mit und kann gar nicht anders als weiter zu lesen,

Nava war mir gleich sympatisch, sein Beruf ist für ihn nur Mittel zum Zweck, ein Sprungbrett in ein besseres Leben. Was ich an ihm mochte war sein teilweises freches Mundwerk und der dazugehörende Mut. Er ist kein Duckmäuser und zu keiner Zeit ein Schwächling. und sein Aussehen erst, mhhh lecker. Ich weiß nicht wie Chris das immer wieder schafft, aber ich liebe Hauptcharaktere immer.

Matou ist auch nicht zu verachten. Stark, männlich und geheimnisvoll. Er hat vertraut niemandem und versucht seine Gefühle zu unterdrücken. Immer. Ich sollte ja eigentlich keinen Menschen mögen der andere locker und lässig aus dem Weg räumt, aber mein Herz schlug auch für den Assassinen. Da kann ich einfach nichts machen. Die Charaktere kommen mir immer so real vor, das ich ziemlich schnell auf ihrer Seite bin.

Dann die Stadt, oh ja ich konnte mir Shilsas so gut vorstellen. Es ist keine Stadt in der man sich ein Haus bauen würde, aber trotzdem auch eine mit einen ganz eigenwilligen Charme und Charakter. Das Leben dort ist hart aber genau das ließ Shilsas für mich "lebendig" werden. Die Gassen, das Bordell ect. all das wurde für mich auf den Seiten lebendig. Ich wusste ja schon lange das Chris P. Rolls super schreiben kann, aber das hat mich dann noch zusätzlich mitgerissen. Wenn es jemand schafft meine beiden Lieblingsgenre miteinander zu verschmelzen, dann sie.


Ich bin mit der Erwartung ein tolles Fantasybuch mit klasse Figuren, einer tollen und sehr spannenden Handlung und heißen Szenen zu lesen, herangegangen und wurde nicht enttäuscht.
Schon immer habe ich mir gewünscht mal etwas längeres von Chris P. Rolls zu lesen und auch dieser Wunsch wurde erfüllt. Für mich ein Topbuch und mein Lese Highlight 2016. 


Shilsas - In den Nebeln erhält 5 von 5 Sternen 




Die Phileasson Saga- Himmelsturm von Bernhard Hennen und Robert Corvus

Keine Kommentare:
Broschiert: 480 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (8. August 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453317521
ISBN-13: 978-3453317529
Preis: 14,99 Euro
Sagen und Mythen ranken sich um die legendäre Rivalität zwischen Asleif Phileasson, den sie nur den Foggwolf nennen, und Beorn dem Blender. Nun soll eine Wettfahrt entscheiden, wer von beiden der größte Seefahrer aller Zeiten ist und sich König der Meere nennen darf. In achtzig Wochen müssen die beiden Krieger den Kontinent Aventurien umrunden und sich dabei zwölf riskanten Abenteuern stellen. Abenteuern, die nur die abgebrühtesten Helden zu bestehen vermögen. Es ist der Beginn des größten und gefährlichsten Wettlaufs aller Zeiten. (Klappentext:Amazon)


Was passiert wenn zwei deutsche Top-Fantasyautoren an einem Buch arbeiten? Es kommt ein klasse Buch heraus. Wie schon der erst Band der Buchreihe geht es auch in diesem wieder gut zur Sache.
Was mich persönlich immer wieder freut ist, wie die beiden Autoren es schaffen die Handlungen aus dem ersten Buch mit dem vom zweiten zu verbinden. So treffen wir in diesem Band nämlich auch wieder die Personen die wir schon aus Band eins kennen.

Im ersten Teil zum Beispiel konnte man noch rätseln was es mit diesem armen Mädchen vom Anfang auf sich hatte, ihre Identität klärt sich in diesem Band, Mehr kann ich dazu nicht schreiben da ihr das echt selbst lesen solltet, es ist genial.

Die beiden Schiffskapitäne Phileasson und Beorn liefern sich auch in diesem Band wieder ein atemloses Kopf an Kopf Rennen. Diesesmal führt die beiden unterschiedlichen Männer der Weg in den sogenannten Himmelsturm. Einen Ort voller Magie, Gefahren und grässlicher Wesen. Um das Geheimniss dieses Ortes zu erforschen, das eine ihrer Aufgaben ist, geben Beorn und Phileasson alles. Verluste sind vorprogrammiert.

Was ich persönlich toll fand ist die Tatsache das mir in diesem Band Beorn ein kleines bisschen sympathischer wurde. Das ist der Erklärung geschuldet wofür er die Dinge tut die er dort anstellt. Ich lernte ihn ein wenig besser zu verstehen. Trotzdem bin ich persönlich etwas mehr auf der Seite des Foggwolfs. Er ist jemand in dessen Mannschaft ich mich einfach wohler fühlen würde.

Den Ideenreichtum habe ich ja bereits angesprochen, der ist auch in diesem Buch wieder vorhanden. Anfangs dachte ich mir das es wohl nicht ausreichen kann die ganze Geschichte auf diesen Ort zu beschränken, ich hatte mich geirrt. Spannend bis zur letzten Seite war es auch dieses mal und ich kann es kaum erwarten bis der nächste Band der Reihe erscheint.


Eigentlich könnte ich alles von der Rezi zum ersten Buch hier hinein kopieren. Es ist genial, die Ideen sind klasse. Die Handlung gefällt mir und es gibt Magie. Für mich hat es alles was in ein gutes Fantasybuch hineingehört. Kaufempfehlung für alle die Lust auf tolle Fantasy haben.


Die Phileasson Saga- Himmelsturm erhält 5 von 5 Sternen



Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥