Mittwoch, 20. Juli 2016

Schattenreiter von Marc Turner

Keine Kommentare:
Taschenbuch: 784 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (11. Juli 2016)
ISBN-10: 3453534123
ISBN-13: 978-3453534124
Preis:15,99 Euro

In den Landen des Exils steht der alte Orden der Zauberbrecher vor dem Niedergang. Doch dann wird ein mächtiges Artefakt gestohlen: das Buch der Verlorenen Seelen, welches seinem Besitzer Macht über Leben und Tod verleiht. Ein Nekromant will damit den Gott des Todes herausfordern – wenn nicht ein Reiter mit magischen Kräften ihn noch aufzuhalten vermag (Klappentext:Amazon)

Vorneweg. Warum hat man nicht einiges aus dem echten Klappentext hergenommen, statt des eher dürftigen Auszuges der dem Buch in KEINSTER Weise auch nur gerecht wird. So entgeht dem einen oder anderen ein wirklich super tolles Fantasybuch.

Zum Buch selbst. Ich liebe es. Ja! mein Gott ich weis nicht wie lange ich schon nach einem Buch mit Magiern, Hexenmeistern und Beschwörern gesucht habe das mich auch nur Ansatzweise in seinen Bann ziehen kann. Hier ist es gelungen. Ich bin noch immer total geflashed von den knapp 800 Seiten voller Magie und tollen Charakteren.

Besonders die Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen das ich hoffe das Marc Turner vielleicht noch eine Fortsetzung schreibt. Die Geschichte des Buches wird abwechselnd von den Sichtpunkten der jeweiligen Figuren erzählt, was der Handlung keinen Abbruch tut. Denn diese wurde so geschickt miteinander verwoben das man wie unter Zwang von einer Seite zur anderen blättern muss.

Da hätten wir zum Beispiel den Beschwörer Luker, der damals aus seinem Orden ausgetreten ist. Nun soll er für den Imerator das "Buch der verlorenenSeelen" zurückholen. Zur Seite steht ihm dabei Jenna, eine Assasine die unseren Beschwörer immer wieder mit kleinen Sticheleien aus der Reserve lockt.

Es sind aber noch zahlreiche andere Charaktere aufgebrochen um sich das Buch zuholen das in den Händen eines Magiers ist. Ein König ist nur einer davon. Zusammen mit seinem Krieger und den etwas lustigen Magier Mottle macht auch er sich auf. Aber da ist auch noch Parolla, die Hexenmeisterin die über eine mächtige Art der dunklen Magie verfügt. Ich muss gesteht ich mochte sie am liebsten. Nicht zu vergessen Romany, eine Priesterin der Spinne. Intrigant, klever und mächtig.

Ich will jetzt auch gar nicht näher auf die Handlung eingehen, die ist so episch und wahnsinnig bildreich, das ich mir wünschte, das Buch hätte glätt noch 1000 Seiten mehr. Und nicht zu vergessen der Humor. Ich musste oft herzhaft lachen. ich will nicht spoilern, ich sage nur das es mit Mottle zu tun hat. auch die teilweisen sarkastischen Gedanken der Figuren brachten mich zum schmunzeln.

Der Schreibstil ist klasse, Ich habe gar nicht mitbekommen wie die fast 800 Seiten immer weniger wurden. Witzig, locker leicht und schön beschrieben. Echt klasse.

Ich LIEBE dieses Buch. Es ist mein Fantasy Highlight 2016. Das wird für alle anderen Bücher verdammt schwer dieses Buch vom Thron zu stoßen, denn dazu muss es auch all das bieten das ich in diesem Buch gefunden habe. Magier die stark sind. Fast unbezwingbare Hexenmeister ect.
Wer also so wie ich genau nach sowas sucht, muss zugreifen. 

Schattenreiter erhält 5 von 5 Sternen ( hätte das doppelte verdient!)




Flower von Elizabeth Craft & Shea Olsen

Keine Kommentare:
Broschiert: 288 Seiten
Verlag: cbt (27. Juni 2016)
ISBN-10: 3570164187
ISBN-13: 978-3570164181
Preis:12,99 Euro


Die achtzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Stanford Universität. Da tritt ein fremder Junge in ihr Leben, der geheimnisvolle Tate. Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick und will nur noch eins: Tate. Und Tate will sie.
Dann der Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht – und Beziehungen – den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst (Klappentext: Amazon)

Eigentlich gehe ich bei Rezensionen nicht oft auf die Cover ein, aber bei diesem mache ich eine Ausnahme. Ich liebe es. Dieses schlichte weiß mit den zarten Rosenblüten passt unglaublich super zu dem Buchinhalt. Perfekt getroffen, wirklich.

Charlotte hat ihr Leben fest im Griff. Sie hat alles haargenau geplant und hält sich streng daran. Spaß auf Partys sind dabei allerdings nicht vorgesehen.So wirft es sie auch total aus der Bahn als eines Tages Tate vor ihr steht. Schnell muss Charlotte erkennen das jeder noch so tolle Plan nicht mehr taugt, wenn die Gefühle dazukommen. Und zwischen Charlotte und Tate knistert es auch gleich von den ersten Seiten an.

Natürlich fällt es Charlotte alles andere als leicht sich auf Tate einzulassen. Und als sie es trotzdem macht muss sie einige Tiefschläge einstecken. Sie tat mir stellenweise richtig leid. Ich konnte echt gut mitfühlen wie es ihr gegangen ist. Tate ist wahrlich kein einfacher Junge und die Beziehung zwischen beiden hat mit einigen Hürden zu kämpfen. Gegen Buchende wurde es ein wenig zu viel hin und her aber wurde dann für mich befriedigend abgeschlossen.

Charlotte fand ich als Leserin toll. Sie hat Ehrgeiz, Pläne und Ziele die sie verfolgt. Das sie sich nicht durch Jungs ablenken lassen wollte konnte ich ihr abnehmen. Ich fand es aber auch toll, das sie sich dann mehr auf ihre Gefühle konzentriert hat und ein gesundes Mittelmaß finden konnte.

Tate war ein interessanter Charakter. Er hat ein Geheimnis ( das verrate ich euch aber nicht) und handelt auch dementsprechend. Ich mochte ihn auch gleich, er wirkte sympatisch und das er es ernst mit Charlotte meint habe ich irgendwie keinen Moment bezweifelt. Nur ab und zu hätte ich ihn echt gegen die Wand klatschen können weil er richtig hart reagiert hat.

Zum Schreibstil soviel, ich bin ratzfatz durch die Seiten gepflügt und habe das Buch innerhalb von etwa knapp 2 Stunden durchgelesen. Schön leicht zu lesen, bildlich und die Figuren fand ich richtig gut gezeichnet.

Eine herrlich leichte Sommerlektüre. Mich persönlich hat zum Ende hin ein wenig dieses viele hin und her gestört, aber das ist auch schon der einzige Kritikpunkt den ich habe. Da hätte ich mir etwas weniger gewünscht, aber sonst ist das Buch für alle toll die Liebe, tolle Charaktere und eine schöne Handlung mögen.



Flower erhält 4 von 5 Sternen



Montag, 11. Juli 2016

Whispering Love- Frühling in Maine von Kate Sunday

Kommentare:
Taschenbuch: 248 Seiten
Verlag: Feelings (29. Februar 2016)
ISBN-10: 3426215519
ISBN-13: 978-3426215517
Preis:4,99 ebook, TB; 12,99 Euro

Bittersüße Contemporary Romance vor der malerischen Kulisse der Küste Maines! 
Enttäuscht von dem gleichgültigen Verhalten ihres Ehemanns Ethan nimmt sich die 23-jährige Samantha nach einer Fehlgeburt im malerischen Küstenort Angel's Cove eine Auszeit. Sie lernt den charmanten Architekten Cole kennen, der sie trotz seiner leichtlebigen Art sogleich in seinen Bann zieht. Obwohl ihr Instinkt sie vor Cole warnt, lässt sie sich auf ein aufregendes, sexuelles Abenteuer mit ihm ein. Die leidenschaftliche Nacht bleibt nicht ohne Folgen. Sam verliert ihr Herz an Cole, und plötzlich steht viel mehr auf dem Spiel, als ihre Ehe. (Klappentext:Amazon)


Jeder der mich etwas kennt weiß es. Lilly und Liebesromane? Echt jetzt? Liest sie doch nie!. Stimmt schon, aber ab und zu mache ich eine Ausnahme und lese dann doch einen. Vor allem wenn es einer von Kate Sunday ist. Ihr werdet auf meinem Blog auch noch andere von ihr finden. Warum?

Na dann liest mal mit. Ich mag es nämlich wie Kate es immer wieder schafft Charaktere zu erschaffen die einem so wahnsinnig nahe sind. Fangen wir doch gleich mal mit dem Kerl an den ich gar nicht mochte; Ethan. Oh dieser...wie konnte er nur. Er hat sich gleich auf den ersten paar Seiten bei mir unbeliebt gemacht. Ja, und das obwohl ich ihn am Ende auch verstehen konnte. Aber ich weiß auch nicht. Ich hatte mich da bereits auf Sams Seite geschlagen.

Sie tat mir leid, was ich super fand war das sie wieder aufsteht, ihr Leben wieder in den Griff bekommt und sich insgesamt verändert. Nicht das ihr nun glaubt das Sam ein langweiliges Mäuschen ist, im Gegenteil, da macht Cole ganz schön große Augen. Sie ist auch noch ziemlich humorvoll und kommt ganz langsam wieder aus sich heraus. Für mich war sie über die Seiten hinweg eine tolle und liebenswerte Person.

Cole, rawr. Den will ich auch. Sofort! Da können so einige Sofatiger ( Männer) einpacken. An ihm stimmt einfach alles. Ok, fast alles. Das mit den Frauengeschichten muss er sein lassen, sonst...Aber sonst ist er auch echt super. Ich mochte es wie er immer mit sich im Zwiespalt war. Ab und zu hat er sich verhalten wie ein Idiot, aber das hat er auch wieder gut gemacht *grins*


Ein echt wunderschöner Liebesroman, der mir den Tag versüßt hat. Ich habe ihn wie immer in einem Rutsch durchgelesen und kann ihn jedem Leser weiterempfehlen der Liebe, tolle und sympatische Charaktere mag, die auch mit Humor gesegnet sind. Die Handlung war klasse, ich will gar nicht mehr verraten. Holt es euch einfach und genießt ein paar schöne entspannende Stunden in Angels Cove.


Whispering Love - Frühling in Maine erhält 5 von 5 Sternen





Sturm auf Amber: Väter und Söhne -Nebelländer von Thea Perleth

Keine Kommentare:
Taschenbuch: 420 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (3. Juli 2016)
ISBN-10: 1534783911
ISBN-13: 978-1534783911
Preis: 2,99 ebook

Die Insel Amber droht in einem blutigen Konflikt mit ihren Nachbarländern zu versinken; die Situation scheint hoffnungslos, da sich alle alten Verbündeten des Landes von ihnen abgewandt haben. Mitten hinein in diesen Konflikt gerät der junge Nordländer Ilari Thorbjörnson, der als Botschafter seines Königs zu König Bornwulf von Dinora in dessen goldene Stadt Tamweld geschickt wird. Am Hof des Königs hat Ilari, herausgerissen aus seiner Welt, vor allem mit den Vorurteilen und der Ablehnung der Bevölkerung zu kämpfen, findet aber auch treue Freunde und Verbündete. Als sich die Situation weiter zuspitzt muss Ilari mit seinem bestem Freund Oskar Ashby, einem nordländischen Bastard, und Leana Paeford, der Tochter König Bornwulfs, in das verwunschene Land Konbrogi fliehen, dessen Grenzen von den geheimnisvollen magischen Fürsten der Nebelländer bewacht werden und ersucht diese um Hilfe. Das Schicksal Ambers, und damit das der Nebelländer und aller anderen friedlichen Völker, hängt nun von Ilari ab und von der Bereitschaft der Fürsten, an der Seite ihrer alten Verbündeten um den Frieden auf der Welt zu kämpfen. (Klappentext:Amazon)

Ich gebe es gerne zu; zu Beginn tat ich mich schwer mit den etwas ausschweifenden, arg detaillierten Beschreibungen, bei denen die Sätze nicht immer leicht zu lesen waren. Aber ich habe mich dann doch schnell daran gewöhnt und mich einfach darauf eingelassen.

So konnte ich Ilari, den männlichen Protagonisten gleich auch ganz gut kennen lernen. Ich erfuhr von seiner schwierigen Situation, seiner "Beziehung"( nicht was ihr denkt, alles ganz brav)  zu dem Königssohn und auch einiges über Ilaris Charakter. Auch die Umstände der anderen wurden gut erklärt. Ilari mochte ich aber von allen am liebsten, ganz einfach weil er auch sympathisch rüberkommt. 

Die Handlung an sich ist gut durchdacht, die Geschichte, sowie die Hintergrundinformationen passen gut dazu und verleihen ihr die nötige Tiefe.Die Beschreibungen sind allesamt wie schon erwähnt sehr ausführlich so das man sich auch viel unter allem Vorstellen kann, da hätte ich mir an einigen Stellen etwas weniger Infos gewünscht, weil es ab und zu etwas überladen wirkte, aber alles in allem hat es Spaß gemacht Sturm auf Amber zu lesen.


Also mir hat die Geschichte um Ilari gefallen, die Handlung war gut durchdacht, sehr detailliert und die Charaktere schön ausführlich. jedenfalls Ilari. Was mich ein wenig gestört hat, waren mittendrin die Informationen die, die Geschichte nicht wirklich vorangetrieben haben. Da wurde mittendrin ein wenig zu sehr in die Tiefe gegangen. Das gab einen Stern Abzug. Aber sonst wurde ich gut unterhalten. Fantasy Fans die es gerne etwas ausführlicher mögen können sich bei Sturm auf Amber sicher wohlfühlen.


Sturm auf Amber - Väter und Söhne - erhält 4 von 5 Sternen








Dienstag, 5. Juli 2016

Wahrheit - Die Legende der Magda Searus von Terry Goodkind

Keine Kommentare:
Taschenbuch: 608 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. August 2014)
ISBN-10: 344226975X
ISBN-13: 978-3442269754
Preis:10,00 Euro

Sie ist allein. Sie wird verfolgt. Sie opfert sich für die Wahrheit.
Magda Searus ist am Boden zerstört. Ihr geliebter Ehemann, der Erste Zauberer Baraccus, ist gestorben und soll sich sogar freiwillig von der Burgmauer gestürzt haben. Gerade als sie sich entschließt, ihm zu folgen, entdeckt sie eine versteckte Botschaft von ihm: Finde die Wahrheit! Plötzlich eröffnet sich Magda eine bislang unbekannte Welt der Intrigen, des Verrats und der Gier – und ihre einzige Möglichkeit, all das zu überstehen, liegt in einer neuen, verbotenen Magie.Der Auftakt der neuen großen Saga von Bestsellerautor Terry Goodkind. ( Klappentext:Amazon)


Da ich das Schwert der Wahrheit als komplette Buchreihe schon habe, die Serie gesehen habe und auch sonst Fan von Terry Godkinds Büchern bin, musste ich mir das hier auch ansehen. Enttäuscht wurde ich nicht, im Gegenteil.

Ganz in alter Terry Goodkind Manier wird der Leser ziemlich schnell in die Handlung gezogen und bevor man sich versieht, lässt sie einen auch schon nicht mehr los. In diesem Buch geht es, wie der Titel schon verrät, über Magda die ein schlimmes Schicksal erleiden musste. Doch das schöne ist, das sie nicht etwa aufgibt und als trauernde Witwe durch die Seiten wandert, nein, sie besinnt sich ihrer selbst und macht sich auf der Wahrheit auf die Spur zu kommen.

Dabei taucht man als Leser gleich wieder in die schon bekannte Welt ein, wird mit zahlreichen Magischen Dingen beglückt und von Goodkind die ganzen über 600 Seiten lang, gut unterhalten. Die Beschreibungen der Orte, die Zeichnung der Charaktere ist wie immer sehr gelungen.
Was mir auch gefallen hat ist, das man einige Bekannte aus "Das Schwert der Wahrheit" wieder getroffen hat. Das rundete für mich persönlich das Lesevergnügen zusätzlich ab.

Anzusiedeln ist dieses Buch in der Erzählreihenfolge jedoch noch VOR den Schwert der Wahrheit-Büchern, aber das tut dem Buch keinen Abbruch. 

Für mich als Fantasy-Fan wieder ein echt gelungenes Buch das mir alles geboten hat was ich so mag; tolle Charaktere, Magie, eine klevere und durchdachte Handlung. 


Wahrheit - Die Legende der Magda Searus erhält 5 von 5 Sternen


Recent Posts Widget

Google+ Badge

 
♥Herzlich willkommen - schön das du hier bist ♥